Meldungen

Am 10. November 2018 – fast taggenau 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs – trafen sich 50 bis 60 Antimilitarist*innen, um auf einem von der Initiative NoWar Berlin organisierten Workshoptag in Berlin über „Antimilitaristische Perspektiven“ zu diskutieren. In zwei Phasen á drei Workshops diskutierten die Teilnehmer*innen über verschiedene aktuelle Aspekte und Konsequenzen von Krieg, Militarisierung, der kriegerischen Außenpolitik der BRD und die Rolle der Bundeswehr. Den Abschluss bildete eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmer*innen von NoWar, dem (nomadischen) Antikriegscafé und dem Arbeitskreis Internationalismus aus Stuttgart, auf dem mit den Teilnehmer*innen Möglichkeiten...

 

 

Wir als United We Stand Berlin lösen uns auf. Dazu wollen wir noch ein paar Dinge sagen, um nicht einfach sang- und klanglos zu verschwinden. Alles in Allem waren wir nicht sehr zufrieden mit dem, wie es gelaufen ist, obwohl wir sehr gerne zusammen gearbeitet haben.

 

 

 

 

Rechte Kampfsportszene im Aufwind

Neben Rechtsrockkonzerten haben sich im Laufe der letzten Jahre auch Kampfsportveranstaltungen als identitätsstiftende Zusammenkünfte der Neonaziszene etabliert. Geboten wird den BesucherInnen solcher Events jedoch nicht ausschließlich Kampfsport, sondern auch die Möglichkeit, sich mit aktiven Neonazis aus ganz Europa zu vernetzen. Es liegt auf der Hand, dass solche sportlichen Aktivitäten von Neonazis mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung darstellen. Während ein Rechtsruck durch Europa geht, trainieren Nazis zielgerichtet für die Auseinandersetzung mit den politischen Gegnern.

Da bei diesen Events Personen aus Rostock und Umgebung zuletzt...

In Chemnitz stand am Mittwoch der vermutliche Rädelsführer der rechtsterroristischen Gruppe „Revolution Chemnitz“ Christian K. wegen Volksverhetzung vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen ein Bild auf seine Facebook-Seite gestellt zu haben, dass die Verbrechen des Nationalsozialismus verharmlost. K. bestreitet die Vorwürfe, weshalb der Prozess heute vertagt wurde.

Was wird uns von 2018 in Erinnerung bleiben? Für den Belltower.News-Jahresrückblick befragen wir zivilgesellschaftliche Initiativen und Akteur*innen über die Situation in ihrem Bundesland. Teil 2: Die Situation in Baden-Württemberg.

Eine maoistische Politsekte mit NPD-Beteiligung bedroht Juden und Jüdinnen, Feminist*innen und LGBTQ*.  Ihr „Anführer“ ist ein Erzieher aus Kreuzberg.

Nach drei Monaten Untersuchungshaft ist in den letzten Tagen Bewegung in die Causa des in der Türkei inhaftierten österreichischen Journalisten  Max Zirngast gekommen. Sein Anwalt Murat Yılmaz berichtet Vertreter*innen der Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast nun aus erster Hand von einer Anklageschrift des zuständigen Staatsanwalts, die dem Gericht am 29. November zur Prüfung vorgelegt wurde. Gestern, am 11. Dezember 2018 – genau drei Monate nach der Festnahme – wies das 26. Gericht für Schwerverbrechen in Ankara die Anklageschrift zurück. Die Frist für die Überprüfung wäre am kommenden Freitag abgelaufen, das Gericht entschied also noch vor deren Ablauf. In der Begründung der Richter wurden laut Yılmaz zwei Gründe für die Ablehnung vorgelegt.

Am Montagabend hat Präsident Emmanuel Macron zu dem Franzosen gesprochen. Er versprach den Mindestlohn um 100 Euro zu erhöhen. Doch niemand weiß, wie das umgesetzt und finanziert werden soll, schließlich möchte Macron nicht, dass die Bosse mehr zahlen müssen.

Glaubt man Berichten in den bürgerlichen Medien, dann herrscht seit vier Wochen, vornehmlich an den Wochenenden, ein unkontrollierbarer Gewaltausbruch auf den Straßen Frankreichs, eine Zerstörungswut, die sich gegen Polizisten, Bankhäuser, Schaufenster, Sehenswürdigkeiten und Autos richtet. Derartige Aussagen beherrschen die Titelfotos und die Leadsätze der Zeitungsberichte, kommen zum Ausdruck in den Bildern der Fernsehnachrichten. Das ist Meinungsmache wie aus dem Lehrbuch des Boulevard-Journalismus.

Mitten in der aufkommenden Debatte um mögliche Hartz IV-Reformen, testet ein Verein, wissenschaftlich begleitet, was der … "Verein übernimmt Sanktionen für 250 Hartz IV-Bezieher" weiterlesen Der Beitrag Verein übernimmt Sanktionen für 250 Hartz IV-Bezieher erschien zuerst auf Gegen Hartz IV: ALG II Ratgeber und Hartz 4 Tipps.

Ich wurde als Ein-Euro-Jobber in eine Jugendwerkstatt bei mir um die Ecke zwecks Bürotätigkeiten vermittelt. Die bräuchten da jemanden, der Teilnehmerlisten druckt, ans Telefon geht, sich um die Post kümmert, Kleinigkeiten „recherchiert“ und sonstige anfallende Bürotätigkeiten erledigt.

Selbstständige und Beschäftigte mit schwankendem Einkommen, die dieses mit Arbeitslosengeld II aufstocken, müssen seit einer Rechtsänderung … "Aufgepasst! Jobcenter nutzt verstecktes Gesetz für Selbstständige Hartz IV-Bezieher aus" weiterlesen Der Beitrag Aufgepasst! Jobcenter nutzt verstecktes Gesetz für Selbstständige Hartz IV-Bezieher aus erschien zuerst auf Gegen Hartz IV: ALG II Ratgeber und Hartz 4 Tipps.
Elisabeth Thornburgh JD JdThornburgh Elisabeth Thornburgh JD

RT @haraldpflueger: Bush Family Links to Nazi Germany: “A Famous American Family” Made its Fortune from the Nazis: ...From 1945 until 1949…

34 minutes ago Reply Retweet Favorite

Weitere Rubriken

Grid List

In einem Interview mit Global Research gab Zbigniew Brzezinski, Nationaler Sicherheitsberater unter US-Präsident Carter, mit entwaffnender Offenheit und unverhülltem Stolz eine der größten Lügen der Amerikaner zu: Bereits bevor die Sowjetunion 1979 in Afghanistan einmarschierte, hatte die CIA mit ihrer Unterstützung von Mudschaheddin begonnen. Eine der weitreichsten und unheilvollsten Entscheidungen für die Menschen nicht nur in Afghanistan.

The Syrian Democratic Forces (SDF) resumed their assault on the town of Baghouz Tahtani, today, targeting the remaining areas controlled by the Islamic State (ISIS/ISIL/IS/Daesh).

The United Nations has proposed that both parties to the Yemen conflict pull out of Hudaydah, and that an interim entity be set up to run the embattled port city, a lifeline for millions of people in the war-torn country.

The first Palestinian-American woman to be elected to Congress, said that her “group will focus on issues like Israel’s detention of Palestinian children, education, access to clean water, and poverty.” Democratic representative-elect Rashida Tlaib is “planning to lead a congressional delegation to the Israeli-occupied West Bank”, according to a report by the Intercept. The Intercept described the trip as “a swift rebuke of a decades-old tradition for newly elected members: a junket to Israel sponsored by the education arm of the American Israel Public Affairs Committee, known as AIPAC, the powerful pro-Israel lobby group”.

Damascus,  SANA_  The 1st edition of the “Syrian Plastic Art Days” festivity, which  kicked off at Dar al-Assad for Culture and Arts on Wednesday evening,  aims at providing a panoramic vision on the state of contemporary plastic art in Syria. The festivity includes a special ceremony to honor prominent artists, collective exhibitions and  artistic workshops …

The United States Government is now treating Ukraine as if it were a NATO member, and on September 27th donated to Ukraine two warships for use against Russia.

Das Top-Thema des Tages ist der "Brexit Deal", die Bedingungen, unter denen das Vereinigte Königreich nach dem Referendum 2016 aus der Europäischen Union austritt. Das Hauptproblem besteht darin, dass die Menschen im Vereinigten Königreich zwar dafür gestimmt haben, die EU zu verlassen, wobei damals aber niemand wusste, wie das tatsächlich aussehen würde. So etwas wurde noch nie gemacht. Es ist also eine neue Sache für alle Beteiligten.

Der EuGH hat das Anleiheankaufprogramm der EZB als unbedenklich abgesegnet und damit den Marktfundamentalisten eine empfindliche Niederlage beigebracht. Und dennoch ist das Urteil kein Anlass zur Freude, sondern vielmehr zu fassungslosem Entsetzen. Der Artikel Sieg der Vernunft – Niederlage für den Verstand erschien zuerst auf Makroskop.
Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 09:30