Viele Rentner leben unterhalb der Armutsgrenze, da die Erwerbsminderungsrenten häufig zu gering ausfallen. Jedoch erhalten diese … "Eine halbe Millionen Rentner erhält keine Sozialhilfe" weiterlesen Der Beitrag Eine halbe Millionen Rentner erhält keine Sozialhilfe erschien zuerst auf Gegen Hartz IV: ALG II Ratgeber und Hartz 4 Tipps.

Viele Rentner leben unterhalb der Armutsgrenze, da die Erwerbsminderungsrenten häufig zu gering ausfallen. Jedoch erhalten diese Rentner häufig keine Sozialhilfe. Grund hierfür ist nicht die fehlende Anspruchsberechtigung. Hartz IV-Bescheid prüfen Rentner leben unterhalb des Existenzminimums Eine halbe Millionen Rentner leben unterhalb des Existenzminimums. Unterhalb des Existenzminimums lebt man, wenn einem im Monat weniger als 750 EUR zur Verfügung stehen. Grund hierfür sind die zu niedrig ausfallenden Erwerbsminderungsrenten. Verdeckte Armut Die halbe Millionen Rentner beantragen jedoch trotz Leistungsanspruchs keine Sozialhilfe. Man spricht dann von einer verdeckten Armut. Häufiger Grund hierfür ist die Scham. Wer möchte schon nach einer jahrelangen Berufstätigkeit beim Amt Sozialhilfe beantragen? Zudem wissen viele Rentner auch gar nicht, dass ihnen Sozialhilfeleistungen zustehen. 250.000 Rentner haben Sozialhilfe beantragt Neben den Rentner, die keine Sozialhilfe beantragen, gibt es noch 250.000 Rentner, die bereits Sozialhilfe beantragt haben. Erwerbsminderungsrente ist die Rentenzahlung, die man erhält, wenn man nicht bis zum regulären Rentenalter berufstätig sein kann. Die Erwerbsminderungsrente kann jedoch das Existenzminimum der Betroffenen nicht sicherstellen. Änderung bei der Erwerbsminderungsrente erforderlich Es ist natürlich ziemlich fragwürdig, dass Menschen, die aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation nicht mehr berufstätig sein können, direkt unterhalb des Existenzminimums rutschen. Aus diesem Grund wird eine Abschaffung der Strafabschläge auf die Rente von Erwerbsminderungsrentnern gefordert. Menschen, die vor Eintritt des Rentenalters berufsunfähig werden, müssen mit einer Reduzierung der Rente von 10,8 Prozent rechnen. Aus diesem Grund muss es eigentlich eine Garantierente für langjährige Beitragszahler geben. Denn nur so könnte eine Altersarmut stark verringert werden. Angebliche Verbesserung der Erwerbsminderungsrente Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil sieht jedoch Erfolge in Bezug auf die Erwerbsminderungsrente. Der Durchschnitt der Erwerbsminderungsrente habe im vergangenen Jahr das Niveau der Jahrtausendwende erreicht. Es gäbe daher eine spürbare Verbesserung für die Arbeitnehmer, die eine Erwerbsminderungsrente beantragen müssen. Der Beitrag Eine halbe Millionen Rentner erhält keine Sozialhilfe erschien zuerst auf Gegen Hartz IV: ALG II Ratgeber und Hartz 4 Tipps.

Weiterlesen ...


Letzte Aktualisierung am 30.06.2018 23:45

Any data to display

nach oben