Agenturen
Vor zehn Jahren starb Robert Enke. Zu diesem Anlass erzählen „Bild“ und Bild.de heute noch einmal in einem Protokoll „DIE LETZTEN 50 STUNDEN“ des Fußballtorwarts nach: Für zahlende „Bild plus“-Kunden — denn mit dem Tod eines Menschen lässt sich ja immer noch ein bisschen Geld verdienen — rekonstruiert die Redaktion Enkes Suizid und lässt dabei kaum ein Detail aus: Methode, Ort, Vorbereitung, alles wird genannt. Das ist extrem fahrlässig und kann Menschen in Gefahr bringen.


Weiterlesen ...