„Eine fatale Wahl“, ein“ Bild des Schreckens“, ein „Trauerspiel“, „alles gaga, alles wurscht“ – so kommentieren die konservativen Zeitungen den Sieg der sozialdemokratischen Politiker Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans beim Mitgliedervotum der SPD zum designierten Parteivorsitz. Warum diese Schnappatmung? Wollen Esken und Walter-Borjans etwa eine Räterepublik auszurufen und Springer und Co. enteignen? Die harschen Reaktionen


Weiterlesen ...


Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 05:15
Miroslav Gregoric MGregoric Miroslav Gregoric

RT @haraldpflueger: Preparing the Stage: A Flawed Prospectus for War, This Time With Iran: Alastair Crooke - “This is a historic opportunit…

11 hours, 57 minutes ago Reply Retweet Favorite
nach oben