In mehreren Bundesländern haben Beschäftigte des Einzel- und Versandhandels sowie des Groß- und Außenhandels heute erneut die Arbeit niedergelegt. „Das ist ein deutliches Signal an die Arbeitgeber, dass sich die Beschäftigten mit niedrigen Angeboten, die faktisch einen Reallohnverlust bedeuten, nicht abspeisen lassen. Sie leisten jeden Tag gute und harte Arbeit und fordern deutliche Reallohnerhöhungen. Die Beschäftigten brauchen existenzsichernde Entgelte, um Armut jetzt und im Alter zu vermeiden“, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.

Weiterlesen ...