Agenturen
1941 halfen tausende Freiwillige der Roten Armee, den Ansturm der Wehrmacht auf Moskau zu stoppen. Eines der für die Sowjetunion schrecklichsten Kapitel des Zweiten Weltkrieges ereignete sich im Oktober 1941 vor Moskau im Gebiet Smolensk. Im Kessel von Wjasma — 220 Kilometer südwestlich der sowjetischen Hauptstadt — verlor die Rote Armee eine Million Soldaten und Freiwillige: Die Wehrmacht nahm 600.000 sowjetische Soldaten und Freiwillige gefangen, 400.000 sowjetische Kämpfer starben in dem Kessel.


Weiterlesen ...