Agenturen
CIA gibt Geheimdokumente zu fliegendem Ungeziefer frei. Der US-Geheimdienst CIA hat nach vier Jahrzehnten Dokumente zur Entwicklung von Miniflugkörpern veröffentlicht, deren Konzeption selbst Q aus den James Bond-Filmen vermutlich albern gefunden hätte. So baute die CIA allen Ernstes u.a. eine Libelle, um eine "Wanze" zum Ziel und wieder zurückzufliegen. Die Existenz des geheimen Drohnenprogramms der CIA war schon länger bekannt, auch das als Dragonfly bekannte Fluginsekt präsentierte die CIA 2014 auf ihrem YouTube-Kanal. Doch nun gelang es Historikern endlich, den Großteil einer CIA-internenDokumentation über das fliegende künstlichen Ungeziefer freizuklagen.


Weiterlesen ...