Agenturen
75 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg will Deutschland wieder Militärmacht auf internationaler Bühne werden. Dazu hat es sich den erweiterten Nahen-Osten ausgesucht. Aber ohne Erfahrung außer seiner eigenen historischen, ist es für Deutschland schwierig und gefährlich sich auf diese Höhe zu hieven. ntsprechend dem von Volker Perthes 2013 redigierten Plan, bereitet sich Deutschland darauf vor, die US-Soldaten im erweiterten Nahen-Osten zu ersetzen. Es scharrt ungeduldig mit den Hufen, nachdem ihm während der letzten 75 Jahre seine internationale Rolle, die ihm doch zusteht, entzogen worden war. Das ist für Deutschland eine Frage von nationalen Ehre. Es möchte seine Armee nutzen um irgendwo Frieden zu schaffen, es, welches die große Last der verlorenen Nazi-Kriege zu ertragen hatte. Hatte es doch zunächst gehofft an der Seite der braven "Demokraten" von Idleb siegreich in Damaskus einzuziehen. Wie Schade! Waren das doch nur Djihadisten!


Weiterlesen ...