Die Kritischen Aktionär*innen H&K fordern einen unabhängigen Historikerbericht zur Firmengeschichte von Heckler & Koch und eine neue Namensgebung für die Heckler & Koch-Gruppe und die Heckler & Koch-Straße. Zudem erweitern die Kritischen Aktionär*innen H&K die Forderung nach einem Fonds für die Opfer der Rüstungsexporte von Heckler & Koch und für Zwangsarbeiter*innen in der NS-Zeit.

Weiterlesen ...