PRO ASYL warnt vor dem von der EU-Kom­mis­si­on vor­ge­stell­ten EU-Pakt und for­dert das EU-Par­la­ment auf, Rechts­staat und Asyl­recht zu ver­tei­di­gen »Dies ist ein teuf­li­scher Pakt der Ent­rech­tung. Von Rechts­po­pu­lis­ten getrie­ben ver­rät die EU-Kom­mis­si­on das Asyl­recht und die Men­schen­rech­te von Schutz­su­chen­den«, reagiert Gün­ter Burk­hardt, Geschäfts­füh­rer von PRO ASYL. »Wir for­dern das EU-Par­la­ment auf, Rechts­staat und Men­schen­rech­te zu ver­tei­di­gen und die­sen Pakt abzu­leh­nen. Die EU-Kom­mis­si­on ist dabei, die Grund­la­gen der Euro­päi­schen Uni­on, die Men­schen­rech­te, zu ver­ra­ten. Eine Eini­gung der EU-Län­der auf Kos­ten der Schutz­su­chen­den darf es nicht geben«.

Weiterlesen ...