Die italienische Union der Basisgewerkschaften (USB) hält an ihrem Aufruf zum heutigen Generalstreik gegen die anhaltende Gefährdung der Arbeiterinnen und Arbeiter fest. Wie die Organisation gestern abend informierte, wurde sie von der Regierung zu einer Verschiebung des Aufstandes um unbestimmte Zeit aufgefordert. Dieser könne man jedoch nicht nachkommen. Wir dokumentieren nachstehend die Erklärung der USB: Heute Morgen erhielten wir eine Mitteilung des Ausschusses für die Garantien des Streikrechts, in der die Ankündigung des 24-Stunden-Generalstreiks für morgen, den 25. März, angefochten und um eine Verschiebung auf unbestimmte Zeit gebeten wird. Die Kommission behält sich jedoch in ihrer Mitteilung das Recht vor, Demonstrationen von lediglich symbolischer Dauer zu akzeptieren, aber auch eine formelle Maßnahme zur Beurteilung des Verhaltens zu eröffnen, wenn die Einladung von der USB nicht angenommen wird.

Weiterlesen ...