Agenturen
Der frühere US-Botschafter in der Türkei, W. Robert Pearson, bescheinigte seinem damaligen Gastland "imperiale Ambitionen" in Libyen. Er warnte davor, der türkische Einstieg in den Krieg könnte "zu weit" gehen und unbeabsichtigt ein größeres Problem für die USA und NATO schaffen. In einem Interview mit dem Middle East Forum Radio sprach der Diplomat mit langjährigen Erfahrungen zu China und bei der NATO darüber, welche Absichten die Türkei verfolgen könnte.


Weiterlesen ...