Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) macht ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft zur Voraussetzung für Tarifverhandlungen mit den Unternehmen der Branche. NGG-Vorsitzender Guido Zeitler sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Darüber ist mit uns nicht zu verhandeln. Ich appelliere an die Bundestagsabgeordneten, sich da nicht von den Lobbyisten der Fleischwirtschaft weichkochen zu lassen."

Weiterlesen ...