Je länger die Corona-Krise anhält, umso klarer wird vielen Menschen das eklatante Missverhältnis zwischen der Gefährlichkeit des Virus und den zu seiner Eindämmung getroffenen Maßnahmen. Die Beschneidung demokratischer Rechte, das bewusste Herbeiführen von Massenarbeitslosigkeit und das Öffnen der Geldschleusen durch die Zentralbanken richten ganz offensichtlich Schäden an, die schwerwiegende wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen haben werden.

Der Hessische Finanzminister Thomas Schäfer ist tot an einem Bahngleis gefunden worden. Das vermeldete unter anderem der Mainzer Merkur am 28.3.2020 [1]. In dem Bericht heißt es unter anderem: „Am Samstagvormittag wurde der Rettungsleitstelle eine leblose Person im Bereich der Bahngleise der ICE-Bahnstrecke in der Gemarkung Hochheim gemeldet. Einsatzkräfte fanden nach einer Absuche am Einsatzort eine männliche Leiche auf. Aufgrund der Verletzungen konnte die Identität des Mannes nicht unmittelbar festgestellt werden.“

Das US-Justizministerium hat in der vergangenen Woche eine Anklage gegen den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro und höhere Regierungsbeamte veröffentlicht und sie des "Narko-Terrorismus" beschuldigt. Dieser Schritt erinnert an die Anklage von 1988 gegen den ehemaligen CIA-Agenten und panamaischen Führer Manuel Noriega. Die Anklage gegen Noriega führte zu einer US-Invasion in Panama, die Hunderte - möglicherweise Tausende - von toten Zivilisten hinterließ.

"Umvolkung", "Migration als Waffe", "Kopftuchmädchen", "Messermänner", "Umsiedlungsprogramme", die Nazi-Zeit als "Vogelschiss in 1.000 Jahren deutscher Geschichte", "Lügenpresse", das Holocaust-Mahnmal als "Denkmal der Schande" – die Tabubrüche im gesellschaftlichen Diskurs hierzulande scheinen an Heftigkeit und Frequenz von Jahr zu Jahr zuzunehmen. IPPNW-Vorstandsmitglied Dr. Alex Rosen analysiert diese Entwicklung und stößt in seiner Betrachtung des neuen Rechtsrucks in Deutschland und Europa auf eine unerwartete Ursache.

Die zentrale außenpolitische Zielsetzung lautet, Politik und Handeln anderer Nationen so zu beeinflussen, dass damit den Interessen und Werten der eigenen Nation gedient ist. Die zur Verfügung stehenden Mittel reichen von freundlichen Worten bis zu Marschflugkörpern. ; Münchener Sicherheitskonferenz, 03.02.2006, Wissenschaft & Frieden 2011

von Albrecht Müller - Die Überschrift müsste genauer heißen: „Wie man die Zahl der positiv Getesteten niedrig hält: man bindet die Tests an schwer erfüllbare Bedingungen“. Wenn man Risikoperson ist und man hört vom benachbarten Straßburg oder auch in deutschen Medien, dass man über 80 schnell aussortiert wird, dann neigt man dazu, sich nach Möglichkeiten zum Testen zu erkundigen. Ich habe das durch einen Klick auf die für mich zuständige Internetseite getan. Dort komme ich auf diese Information: „Aktuelle Informationen zum Corona-Virus“. Wenn ich dann die relevante Stelle anklicke, nämlich: Ich habe Angst mich infiziert zu haben. Wo kann ich mich testen lassen? dann kommt der hier angehängte Text. Schauen Sie sich mal die von mir gefetteten Stellen an, vor allem den letzten Absatz.

1. Krankheitsbild Ich habe mehrere elektronische Patienten Akten eingesehen und es zeigt sich überall praktisch das gleiche Bild, akuter fieberhafter Atemwegsinfekt, im Labor positives CRP (Entzündung) Und später in der Regel ein positiver Covid -Test, vor allem aber immer im Röntgen oder im Computertomogramm der Lunge ein bilaterales Infiltrat im Sinne einer beidseitigen interstitiellen Lungenentzündung. Diese Befunde sind deckungsgleich zu den Berichten aus Italien von vor zwei Wochen. Bilaterale interstitielle Lungenentzündung, Bilaterale interstitielle Lungenentzündung, Bilaterale interstitielle Lungenentzündung....

»Nullrunde« in der Coronakrise. Der Einbruch aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie schneidet tiefer in das ökonomische und soziale Leben als die Finanz- und Wirtschaftskrise vor gut einem Jahrzehnt. Die Produktion in der Automobilindustrie – von Volkswagen, Audi und Porsche über Ford und Opel bis zu Daimler und BMW – wurde flächendeckend stillgelegt.

Noch ist keine Abschwächung der Corona-Pandemie in Sicht. Eine grobe Schätzung besagt: Eine epidemische Welle dauert sechs bis zwölf Wochen. Mit den jetzt verfügten Maßnahmen der Bundesländer (weitgehende Schließung von öffentlichen Institutionen und auch privaten Unternehmen, Beschränkung der Kontakte, Einhaltung von Abständen etc.) wird die Corona- Pandemie länger dauern.

von Albrecht Müller - Das Aushängeschild des ZDF-Heute-Journals bringt auch bei der Berichterstattung und Kommentierung über die Corona-Krise seine Hauptbotschaften unter. Zum Beispiel: Wir sind die Guten, den Chinesen zum Beispiel ist nicht zu trauen. Oder: die Sparpolitik war richtig und wichtig. Den Orden für ein herausragendes Kampagnenmedium hätte auch der Berliner Tagesspiegel verdient. Für beide Fälle hier ein paar Belege und Dokumente.

Im Rahmen der Corona-Krise sollte man wieder einmal erwähnen, dass die Weltgesundheitsorganisation WHO von dem US-Milliardär Bill Gates finanziert wird. Das ist kein Geheimnis. Die Weltgesundheitsorganisation (englisch World Health Organization, WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen. Es handelt sich dabei um eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Bill Gates veranstaltete übrigens im Oktober 2019 eine Corona-Übung zusammen mit der Johns Hopkins Universität und den üblichen Verdächtigen.

Gerald Celente is Founder of the Trends Journal, a weekly, multi-media resource providing analysis & trend forecasts no other news outlet delivers. What’s going on? What does it mean? What’s next? Knowledge is power. Subscribe to the Trends Journal for Truth, Trends, and so much more.

We made our first documentary on what we think was the most important story of 2019, an investigation into the Black Swan of Jeffrey Epstein & the workings of the Global Elite. We hope it brings you great value and insight. You can find links to our timeline, decision tree, and question list below. Feel free to contribute, this is a collective effort.

Nicht nur in Italien und Spanien sondern auch Deutschland herrscht Mangel an Schutzkleidung in Krankenhäusern, Arztpraxen, auch in Einrichtungen wie Altenheimen. Medizinisches Personal droht so, sich selbst, aber auch Patienten, zu infizieren, mit dramatischen Folgen für noch nicht infizierte Patienten, für die Behandlung der Erkrankten, aber auch für Bewohner von Heimen, wo Hochrisikogruppen leben.

Just what we and everyone in the region needs… another Iraq war. Al Masdar News reports that SecDef Esper has approved the new campaign or at least the planning for it. My fear is that Pompeo, O’brien and all the other neocon rat bastards have cracked the code on getting Trump to go along with this madness by lavishing him with the praise and adoration he so desperately desires. It reminds me of an old Abbott and Costello skit. “You bet you life me stinkah.”

Warum sind bei einer neuen Erkrankung mit derzeit 200 Todesfällen in Deutschland einschneidende Schutzmaßnahmen nötig, aber nicht bei schweren Grippewellen, bei denen bis zu 25.000 Menschen sterben? Weil der Vergleich nicht korrekt ist.