Europas Einzelhandel erleidet einen Rückschlag. Die deutsche Mehrwertsteuersenkung verpufft. Die Bauwirtschaft stockt. Der Druck auf die Preise nimmt nicht ab und die Arbeitslosigkeit steigt weiter. Geht die Erholung in eine neue Rezession über? Der Artikel Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 3 erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Die Krankenkassen müssten 2021 ihre Beiträge um durchschnittlich 1,1 Prozentpunkte anheben. Jens Spahn will das durch Bundeszuschüsse vermeiden. Das ist ein unnützes Nullsummenspiel. Der Artikel Das 40-Prozent-Dogma erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Wie der ehemalige EZB-Chefökonom Jürgen Stark hilft, Fragen zur Staatsverschuldung zu beantworten – und dabei ein eminentes Demokratiedefizit offenbart. Der Artikel Ausgabeprogramme und die Sorge um das Demokratiedefizit erschien zuerst auf MAKROSKOP.

An der Impffrage bricht ein untergründig schon seit dem frühen 20. Jahrhundert schwelender Konflikt innerhalb des linksalternativen Lagers auf: der um das Naturverständnis. Der Artikel Politische Frivolität und zivilisatorische Hybris  erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Immer wieder wird in Deutschland die ››Ordnungspolitik‹‹ in einer Weise bemüht, als gebe es neben der normalen Ökonomik noch ein besonderes Fach, das sich mit der Ordnung der Wirtschaft befasst. Das ist jedoch ein Märchen. Der Artikel Mythos Ordnungspolitik erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Monatelang behinderte die Frage, wie mit dem Status Nordirlands umzugehen sei, die Brexit Verhandlungen. Der jüngste Streit zeigt, dass er trotz Austrittsvertrags längst nicht gelöst ist. Der Artikel Brexit und kein Ende? erschien zuerst auf MAKROSKOP.

In der modernen Währungswelt kann nicht nur der Staat, sondern grundsätzlich jeder Wirtschaftsakteur Ausgaben tätigen, die nicht durch Einnahmen gedeckt sind. Warum ist das so? Der Artikel Acht Fragen aus Sorge um die staatlichen Ausgabeprogramme erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Die Berichte der deutschen Presse zu den Verhandlungen zu einem Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien lesen sich wie das Drehbuch zu einem Fantasy C-Movie. Das immer Gute - die EU - gegen das personifizierte Böse - Boris Johnson. Der Artikel Von Lichtgestalten und dunklen Mächten erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Jenseits von Corona wartet das Superwahljahr 2021 auf Deutschland. Vieles was früher die politische Landschaft auszeichnete, gilt heute nicht mehr. Eine veränderte Welt bringt neue Konfliktlinien zu Tage. Doch was heißt das für die Parteien? Der Artikel Die politischen Koordinaten vor dem Superwahljahr erschien zuerst auf MAKROSKOP.

 "Denn sie wissen nicht, was sie tun". Ein Titel, der auch die Begebung der "Grünen Bundesanleihe" auf den Punkt bringt. Dennoch aber keine Entschuldigung für eine recht unverfrorene Subvention ausgewählter Banken durch unseren Finanzminister. Der Artikel Die regierungsamtliche Rechtfertigung von Bankensubventionen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

In der Pandemie erkennen manche eine wirtschaftspolitische Trendwende. Doch die Einschätzung trügt. Vielmehr fügen sich die Maßnahmen nahtlos in den Umgang mit früheren Krisen. Der Neoliberalismus scheint daraus stets gestärkt hervorzugehen. Der Artikel Corona und das Erbe unbewältigter Krisen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Wenn Sie sich schon darauf gefreut hatten, dass sich MAKROSKOP heute im neuem Gewand präsentiert, müssen wir Sie noch ein wenig vertrösten. Obwohl wir keinen Flughafen bauen, haben sich dennoch einige Schwierigkeiten ergeben, die unser ››Grand Opening‹‹ noch etwas verzögern. Bis dahin noch schnell ein Abo zu buchen, lohnt sich. Der Artikel Kurz vor dem Relaunch … erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Das Wachstum der Industrieproduktion verlangsamt sich im Juli – wirkliche Gewinner gibt es nur wenige. Analysten sprechen von einem ››wurzelförmigen‹‹ Verauf. Geht der Erholung der Atem aus? Der Artikel Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 2 erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Seuchen hatten schon immer Auswirkungen auf die Sozialstruktur. Hier ähnelt Corona der Cholera – die Pandemie verschärft die ohnehin schon große Ungleichheit in Deutschland. Der Artikel Zwischen Pest und Cholera erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Auftragseingänge und Produktion der deutschen Wirtschaft steigen im Juli weiter. Das gilt auch für das Stimmungsbarometer der Unternehmen. Doch das Tempo der Erholung verlangsamt sich – aus dem ››V‹‹ wird immer mehr ein ››L‹‹. Der Artikel Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 1 erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Linke glauben an ›Wissenschaft‹ und den Impfstoff. Doch es gibt keinen Grund für übertriebenen Optimismus. Ein Impfstoff gegen das Corona-Virus ist nichts, was die Wissenschaft als risikoloses Routineprodukt hervorbringen könnte. Der Artikel Die Immunitätsillusion  erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Ist die Maskenpflicht am Arbeitsplatz sinnvoll oder die Fortführung neoliberaler Politik mit anderen Mitteln? Es scheint, dass die Corona-Maßnahmen auf ein maskiertes »Weiter-so« setzen. Der Artikel Maskierter Neoliberalismus erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Die durch die Coronapandemie ausgelöste Wirtschaftskrise fordert die Wirtschaftspolitik auf, alle ökonomischen Dogmen über Bord zu werfen. Stattdessen übt sich Olaf Scholz als Wunderheiler. Oder hat er es sich möglicherweise zur Aufgabe gemacht, der siechenden SPD Sterbehilfe zu leisten? Der Artikel Wirtschaftsbeschwörungen statt Wirtschaftspolitik erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Der Abschwung Amerikas Wirtschaft beschleunigte sich im zweiten Quartal 2020 auf eine Jahresrate von knapp 32 Prozent. Der längste Aufschwung der US-Geschichte ist damit abrupt beendet. Der Artikel Amerikas Brechstange droht zu brechen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Die globalen Rückwirkungen unseres individuellen Handelns: Darum geht es in der Klimadiskussion aber auch in der ökonomischen Diskussion des Klimawandels. Letzteres nimmt man allerdings kaum zur Kenntnis. Man will nicht wahrhaben, was die Ökonomen zu sagen haben. Davon handelt mein neues Buch. Der Artikel Der Klimawandel und die Ökonomen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

Vermögende Bürger mit Wertpapierportfolien werden relativ gut aus der Krise kommen. Die Banken profitieren ebenfalls von der Corona-Politik der Regierung. Die Mehrheit der Bevölkerung aber wird verlieren – vor allem durch steigende Arbeitslosigkeit. Der Artikel Verschlimmbesserungen erschien zuerst auf MAKROSKOP.
Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 19:58

Any data to display

nach oben