Was bringt Menschen in Verschwörungswelten? Unter anderem fehlende Umgangsmöglichkeiten mit Unsicherheiten, Langeweile und Angst vor Bedeutungsverlust, sagen Expert*innen. Besonders anfällig sind offenkundig aufmerksamkeitsbedürftige Männer. Jetzt hat es den „Wendler“ gerissen. Und es ist gar nicht so leicht, herauszufinden, welche Wahrheit jetzt wahr ist.

The Proud Boys, founded in 2016 in the USA but now also active internationally, are a misogynist men’s club and far-right goon squad – or in their own words: “western chauvinists”. In a TV debate during the US presidential election campaign, Trump found encouraging words for the group: the Proud Boys should “stand by”. What does Trump mean by this? Who are the Proud Boys? And what danger do they pose?

Die „Proud Boys“, 2016 in den USA gegründet aber mittlerweile auch international aktiv, sind ein misogyner Männerclub und eine rechtsradikale Schlägertruppe – oder in ihren eigenen Worten: „westliche Chauvinisten“. In einer TV-Debatte während des US-Präsidentenwahlkampfs fand Trump ermutigende Worte für die Gruppe: Die „Proud Boys“ sollen sich bereithalten. Was meint er damit? Wer sind die „Proud Boys“? Und welche Gefahr geht von dieser Gruppe aus? Ein Porträt.

Conspiracy beliefs also come in pastel colours. The “Save the Children” campaign has transformed alternative-medicine practitioners, make-up artists and Insta-moms into passionate QAmoms, spewing the anti-democratic and antisemitic ideology of QAnon into their social circles. We did some digging on Instagram to find out more.